Krabi

Krabi (ca. 80.000 Einwohner) liegt an der Westküste Thailands zur Andamanensee an einer Bucht gegenüber der Insel Phuket, und befindet sich etwa 800 Kilometer südlich von Bangkok. Die kleine Provinzhauptstadt liegt am gleichnamigen Krabi River. Sie ist Metropole und Finanzzentrum der Region.
krabi01
Die Provinzhauptstadt Krabi ist (nach Hat Yai) der Knotenpunkt des Tourismus im Süden Thailands.
krabi04

Zum Landkreis Mueang Krabi gehörte auch das Phi-Phi-Archipel und weitere kleinere Inseln. Durch die interessante Karst-Landschaft der Küste sind zahlreiche populäre Touristenziele entstanden. Die bekanntesten sind:

Rai Leh (auch: Raleigh), bestehend aus East- und West-Beach (auf der Halbinsel Rai Leh, nur mit dem Boot zu erreichen). Die Rai Leh East Beach ist mit Mangroven bewachsen und eignet sich nicht zum Schwimmen; die Rai Leh West Beach (Bootsankunft hier) ist sehr schön. Lage: etwa fünf Kilometer südöstlich des Hauptstrandes von Ao Nang.
Phranang Beach ist der wohl schönste Strand auf der Halbinsel Rai Leh.
Ao Nang , in dieser Bucht liegt der touristische Hauptstrand und Urlaubsort mit guter Infrastruktur. Mit dem Schiffsverkehr (Longtailboote), welcher allerdings auch für die zunehmende Lärmverschmutzung verantwortlich ist, werden viele kleine Inseln erreicht, zum Beispiel Rai Leh, Ko Hong, Ko Poda, Ko Si Boya. Lage: etwa 17 Kilometer südwestlich von Krabi.
Khlong Mueang Beach hat mehrere seichte und schöne Strandabschnitte. Lage: etwa zwölf Kilometer nordöstlich von der Ao-Nang-Bucht/Strand.
Noppharat Thara Beach, Teil des Nationalparks Hat Noppharat Thara – Mu Ko Phi Phi. Wegen ausgeprägter Ebbe und Flut nicht so sehr zum Schwimmen geeignet. Lage: etwa einen Kilometer westlich vom Ao Nang Beach entfernt.
krabi03

Die Asien Experten